In so einer einfachen Plastiktitüte kann vieles eingepackt sein, aber nicht wenn sie sich plötzlich bewegt. Im Fall von Malory zeigte sich etwas Ungewöhnliches in der Tüte. Es war kein Roboter. Oder vielleicht doch? Das junge Mädchen, das die Plastiktüte gefunden hat, ist 12 Jahre alt und heißt Malory Steiner. Sie entdeckte die bewegende schwarze Plastiktüte in der Nähe ihres Hauses in New York.






Zuerst dachte sie, es sei Müll. Doch als sich die Tüte anfing zu bewegen, lief sie auf die Tüte zu. Sie sagte: "Um die Tüte herum waren nur Fliegen und Mücken, und der Geruch war unerträglich."






Danach rief sie ihre Mutter um Hilfe. Sie öffneten beide die Tüte und fanden diesen Hund darin. Sein Leben war anscheinend in großer Gefahr.






Nun kümmert sich eine Rettungsorganisation um den armen Hund. Zudem sucht die Polizei nach den Tätern, die den Hund so angerichtet haben.






Sie gaben ihm den Namen Teddy. Der Hund ist bereits sehr alt. Die Rettungsorganisation sucht nun nach einem geeigneten Zuhause für Teddy. Danke!